12 lipnja 2007

Seltsames Treiben in der Nachbarschaft

Auf die erneut längere Unterbrechung beim Posten werde ich hier nicht eingehen. Wer sich daran nicht gewöhnt hat, gehört sicherlich nicht mehr zum Kreis der regelmässigen Leser (sprich "Reingucker"). Was die Gründe sind, müsste Euch klar sein.

Ach, umgezogen bin ich auch!

Ergo, letztes Wochenende spielte sich, auf den ersten Blick etwas seltsames in meiner Nachbarschaft. In meiner neuen Gegend (für ortskundige: im Stadtteil Beiertheim) gibt es einige ältere Häuser, teilweise schöne mit offengelegten Fachwerk, die allerdings schon länger leer stehen und langsam verfallen. Eines solcher Häuser liegt auf meinem Täglichen Weg zur Arbeit oder in die Stadt. An dieser Stelle pflege ich immer - weil die Übersicht über eventuell herannahende Autos hier am besten ist, die Straßenseite zu wechseln.

Letzten Samstag war ich etwa um 23 Uhr auf dem Nachhauseweg und näherte mich der besagten Stelle. Im ersten Moment dachte ich, daß ich träume. Als ich etwa mitten auf der Straße stand und den Blick wieder nach vorne richtete, fand ich mich plötzlich einer Menschenmenge gegenüber, die in drei Reihen, wie in einem Kinosaal, auf der anderen Straßenseite saß. Kein Witz: mein erster Gedanke war "Public Viewing???!!!". Als die Herrschaften meinen überraschten und auch sicherlich erschrockenen Gesichtsausdruck sahen, löste dieser natürlich allgemeine Heiterkeit aus.

Klar wollte ich erfahren was sich da abspielt und bei welchem Ereignis ich gerade unfreiwillig den Hampelmann zum besten gegeben habe. Jemand aus dieser Gruppe deutete mir gleich, ich soll leise sein und ich sah den Blicken dieser seltsamen Versammlung folgend, daß eines der Fenster des Hauses gegenüber beleuchtet war.

Von einem Nachbar, den ich unmittelbar danach getroffen habe, erfuhr ich eigentlich nur, daß "irgendwelchen jungen Leute das Haus gemietet haben und drin Musik machen". Aha...

Was zum Teufel...?!

Nema komentara :

Objavi komentar