09 rujna 2006

Urlaub bei Rie, Alf und Tomo

Wie ich im letzten Post beschrieben habe, haben mich meinen Freunde aus dem Krankenhaus abgeholt und wir bereiteten uns auf das Wochenende vor allem auf das Sushi-Essen und auf den runden Geburtstag von Helga, der direkten Nachbarin von Rie und Alf.

Zurückgekehrt vom Einkauf und mit einer Ladung Fisch an Bord, verstauten wir die Sachen erstmal im Kühlschrank um wenig später zu einem Ausflug zum nahe gelegenen Naturpark Schönbuch aufzubrechen. Dort ist, mitten im Wald gelegen, ein Restaurant mit schön eingerichteter Außenanlage mit riesigen Biergarten und da aßen wir zu Mittag. Am späten Nachmittag, wieder nach Hause gekommen, machte sich Rie gleich auf das Kochen und Zubereiten von Sushi. Dabei habe ich ihr ein Bißchen über die Schulter geschaut und in der Zwischenzeit im Garten herumgelungert. Meine Freunde überraschten mich mit einer Flasche Weißwein von unserer Insel, das ist der Wein den wir in den Wochen die wir dort verbringen auch immer trinken. Ich muß sagen, überraschender Weise paßt er gut zu Sushi! Die leckeren Stücke getüncht in die Sojasauce mit Wasabi schmeckten wieder hervorragend. Davor bzw. dazu gab es eine klasse Algensuppe. Nachdem alle satt waren blieben noch ein paar Röllchen übrig - doch die haben den Morgen nicht erlebt! An diesem Abend schauten wir uns noch die ca. dreistündigen Video Aufnahmen die sie, während ich im Krankenhaus lag, im Urlaub gemacht haben und einen Haufen Fotos an.

Am nächsten Tag war zunächst Faulenzen angesagt. Am Nachmittag war dann, ursprünglich als Gartenparty geplant, die Geburtstagsfeier bei den Nachbarn zu der ich kurzerhand eingeladen wurde. Danke Helga! Rie und Alf haben von unseren Nachbarn auf der Insel ein schön verziertes und mit persönlicher Widmung versehenes Fläschchen Lanvendelöl gekauft. Dieses haben wir mit einem Glas Honig aus Kroatien und einem Töpfchen scharfer Zierpaprika zu einem Arrangement zusammengestellt, ganz nach dem Motto "wie das Leben - von allem etwas" :-) Da das Wetter leider nur bis zum Sekt und Aperitif gehalten hat, mußte der Grill in die Garage gestellt werden und die Party ins Haus verlegt werden.


Ich lernte auch Georg kennen, den Mann von Helga und wir verbrachten einen schönen Nachmittag und Abend zusammen mit anderen Gästen die aus der "alten Heimat" von Helga und Georg - von und um die Bergstraße, angereist waren. Wir verabschiedeten uns gegen neun von allen da Tomo schon längst im Bett hatte sein sollen und Alf am morgigen Montag einer besonderen Belastung ausgesetzt war - seinem ersten Arbeitstag nach dem Urlaub. Meine Freunde und ihre Nachbarn kommen sehr gut miteinander klar, sie haben z.B. keinen Zaun gebaut der ihre Gartenhälften teilt, so daß sie abends öfters zusammen sitzen und Katrin - Tochter von Helga und Georg, oft mit Tomo spielt und für ihn mittlerweile sowas wie die große Schwester ist.

OK, Schluß für heute. Da ich gemerkt habe, daß meine Geschichten immer länger werden diesmal zur Abwechslung eine etwas kürzere. Nächstes Mal dann der Ausflug zum Killesberg zusammen mit Sakiko und ihrer Tochter Ayumi und der letzte Tag meines Aufenthaltes bei Rie, Alf und Tomo. Dies wird voraussichtlich der letzte Teil im "Urlaub auf dem Bauernhof/Krankenhaus" Opus.

Nema komentara :

Objavi komentar